Skip to main content

TODESSCHRITT

2
Schwierigkeit
4
Dauer

Todespass: Was für ein Name! Klingt so gefährlich, dass der friedliche Biker in Lebensgefahr schwebt. Völlig falsch, denn zum Passo della Morte führt ein ganz normaler Schotterweg. Die Route verläuft bergab, anspruchsvoller, aber für jedermann erreichbar.
Der Name „Passo della Morte“ hat einen ganz anderen Ursprung, er stammt aus einer Zeit, als es entlang der Limarò-Schlucht noch keine Straße gab und Wanderer diesen einsamen Weg weit oberhalb der Schlucht nehmen mussten, durch den Pass, der Toblino mit Comano verbindet. Der Legende nach verliebte sich der Graf von Castel Toblino unsterblich in die schöne Dame des Schlosses von Stenico im Comano-Tal. Um um ihre Hand anzuhalten, musste er durch diesen Pass gehen und wurde genau dort von einem eifersüchtigen Rivalen heimtückisch getötet.
Dass die Biker am Passo della Morte ein solches Schicksal riskieren, ist allerdings eher unwahrscheinlich. Diese Tour ist heute sehr unterhaltsam und voller Attraktionen.

loader-image
Ponte Arche, IT
12, Dezember 5, 2023
temperature icon -0°C
overcast clouds
Humidity 97 %
Pressure 1017 mb
Wind 2 mph
Wind Gust: 5 mph
Visibility: 0 km
© Quellenartikel
Close Menu